Der Hafen von Anaklia wird zum größten Logistikzentrum in Georgien

Juli 6 2020

Nach Abschluss der Bauarbeiten wird der moderne Hafen von Anaklia in Georgien zum größten Logistikzentrum des Landes werden

Der Hafen von Anaklia wird bereits im Jahr 2021 für den Empfang von 900 Containern bereit sein. Und nach Abschluss des letzten 9. Bauabschnitts sollen jährlich mehr als 100 Millionen Tonnen Fracht aufgenommen werden. 50 Jahre waren für die Entwicklung des Hafens vorgesehen. Der Hafen wird an einem Logistikprogramm für den Weitertransport von Containern und anderen Ladungen nach Armenien teilnehmen, was wiederum das Handels- und Investitionsklima für beide Länder und ihre Handelspartner verbessern kann. Die Bauinvestitionen belaufen sich auf fast 2,5 Milliarden Dollar.

Der Standort der Terminals im Tiefwasserhafen von Anaklia soll näher am Liegeplatz liegen - all dies wird dazu beitragen, die Zölle zu senken und günstigere Bedingungen für den Containerverkehr zu schaffen als in anderen Häfen Georgiens. Darüber hinaus wird der Hafen für die Bahnanlieferung von übergroßer Fracht ausgelegt. Ein modernes Logistikzentrum organisiert die Warenannahme, Lagerung und Weiterleitung der Waren in verschiedene Richtungen.